In nur einer Woche zwei schwere Einsätze

Am 11.07.21 um 17:36 wurden wir an den Langerseeweg in Reisensburg zur THL Wasser alarmiert. Bei einer Radtour eines Ehepaars stürzte auf Grund eines internistischen Notfalls der Mann in den Bibersee. Die Frau rief als sie dies bemerkte laut um Hilfe. Fischer in der hörten die Schreie und eilten zur Hilfe. Sie zogen den Mann aus dem Wasser und begannen sofort mit der Reanimation. Weiter Ersthelfer setzten den Notruf ab. Zusammen mit der FF Günzburg unterstützen wir den Rettungsdienst u. a. mit Tragehilfe. Genau eine Woche später der nächste Einsatz ebenfalls um 17:36 rief uns die Leitstelle am 18.07.21 zum Günzburger Flugplatz. Ein Fallschirmspringer stürzte im Ladeanflug ab. Beim Eintreffen unterstützen wir ebenfalls den Rettungsdienst bei der Versorgung des Schwerstverletzen. Da alle Rettungshubschrauber in der Nähe gebunden waren, musste ein RTH aus Reutte in Österreich kommen. Wir halfen auch hier beim Umladen des Patienten vom Rettungswagen in den Hubschrauber. Leider verstarb der Fallschirmspringer im Krankenhaus.